ETF-Schließung: iShares macht fünf ETF-Anteilsklassen dicht

Blackrock schließt fünf ETF-Anteilsklassen. Dabei handelt es sich um Faktor-Produkte, aber auch um breite Länder- bzw. Regionen-ETFs. Alles zur ETF-Schließung.

Anleger mit bestimmten iShares-ETFs sollten die folgenden Zeilen genau lesen, denn ein paar Anteilsklassen wird es schon bald nicht mehr geben. ETF-Schließungen kommen immer wieder vor. Anleger müssen sich hier keine Sorgen machen. Suchen Sie sich einfach in unserer ETF-Suche einen vergleichbaren ETF heraus, sollten Sie weiterhin in diesem Bereich investiert sein wollen. Weiter unten im Text sehen Sie eine Tabelle mit den betroffenen ETFs.

Wie sieht der Prozess zur ETF-Schließung der Anteilsklassen aus?

Wenn Anleger am Tag der Schließung noch Anteile der Anteilsklasse halten, werden diese Anteile automatisch zurückgenommen (Redemption) und der Erlös, welcher durch Verkauf der zugrunde liegenden Aktien entsteht, zu gegebener Zeit an die Investoren übertragen. Alternativ können Anleger ihre Anteile jederzeit gemäß den üblichen Fondsrücknahmeverfahren bis zum endgültigen Handelstag verkaufen.

Entstehen Kosten für Investoren durch die ETF-Schließung?

Die zusätzlichen Kosten, die durch die Schließung der Anteilsklassen entstehen, werden von Blackrock (iShares) übernommen. Die normalen Betriebskosten und Transaktionskosten (einschließlich der Rücknahmekosten) werden weiterhin von dem ETF und seinen Investoren getragen.

Tipp: Wenn ein ETF geschlossen wird, verlieren Anleger nicht das investierte Kapital, sie werden auch nicht eines Tages aufwachen und einen geschlossenen ETF vorfinden. Die Anbieter kündigen eine Schließung rechtzeitig im Voraus an, um den Anlegern Zeit zu geben entsprechende Schritte einzuleiten. Die Bank des Kunden wird den Anleger über die bevorstehende Fondsschließung frühzeitig, in der Regel ein bis zwei Monate davor informieren. Erfahren Sie alles über ETF-Schließungen.

Werden noch weitere ETFs bzw. Anteilsklassen geschlossen?

Blackrock überprüfe ständig die Produktpalette, um sicherzustellen, dass sie den sich wandelnden Bedürfnissen der Kunden entspricht. Dies kann von Zeit zu Zeit zu Schließungen von ETFs und Anteilsklassen führen. Der Fokus liege bei der Bereitstellung eines breiten und tiefen Spektrums an Lösungen, welche es Kunden ermöglichen soll, ihre Anlageideen umzusetzen.

Eckdaten zu Anteilsklassenschließungen von iShares-ETFs

Diese Anteilsklassen werden geschlossen.
ETFsISINLetzter HandelstagSchließung zum
iShares Euro Total Market Value Large UCITS ETF EUR (Dist)IE00B0M62T8918.03.202101.04.2021
iShares EURO STOXX 50 ex-Financials UCITS ETF EUR (Acc)IE00BD5J2G2118.03.202101.04.2021
iShares US Equity Buyback Achievers UCITS ETF USD (Acc)IE00BQT3VN1518.03.202101.04.2021
iShares Edge MSCI EMU Multifactor UCITS ETF EUR (Acc)IE00BF2PG65618.03.202101.04.2021
iShares TA-35 Israel UCITS ETF USD (Acc)IE00BP3QZG0518.03.202101.04.2021
Quelle: Blackrock

Wichtige Termine zur ETF-Schließung:

  • Letzter Börsenhandelstag: 17.03.2021
  • Letzter Handelstag: 18.03.2021
  • Datum der zwangsweisen Rücknahme: 18.03.2021
  • Voraussichtliches Delisting Datum: 22.03.2021
  • Voraussichtlicher Abwicklungstermin: 01.04.2021
Tipp: Schließen Sie sich über 30.000 Anlegern an und informieren Sie sich mit der extraETF App jederzeit mobil über ETFs, Aktien und Fonds. Erhältlich für Android und iOS!