Fidelity mit zwei neuen ETFs auf dividendenstarke Qualitätsaktien

Am 11. September erweiterte Fidelity seine Produktpalette um jeweils eine ausschüttende Anteilsklasse der bereits schon länger handelbaren thesaurierenden ETFs Fidelity Europe Quality Income (ISIN: IE00BYSX4283) und  Fidelity Emerging Markets Quality Income (ISIN: IE00BYSX4846). Beide setzen auf dividendenstarke Qualitätsaktien.

Mit den beiden neuen  ausschüttenden Anteilsklassen Fidelity Europe Quality Income UCITS ETF (ISIN: IE00BYSX4176) und Fidelity Emerging Markets Quality Income UCITS ETF (ISIN: IE00BYSX4739)  erhalten Anleger die Möglichkeit, in die Wertentwicklung von Unternehmen mit hoher und mittlerer Marktkapitalisierung aus Europa oder Entwicklungsländern zu investieren, die sich durch eine hohe Dividendenrendite und Qualität auszeichnen. Die Qualität eines Unternehmens bemisst sich anhand verschiedener Fundamentaldaten, wie beispielsweise stabile Gewinne und Cashflows. Die Gesamtkostenquote der beiden ETFs beträgt jeweils 0,30 Prozent. 

Der Fidelity Europe Quality Income UCITS ETF umfasst derzeitig 96 Aktien vorwiegend aus Großbritannien, der Schweiz und Frankreich. Stark darin vertreten sind die Bereiche Finanzen, Basiskonsumgüter sowie Gesundheit. Zu den Top-Positionen zählen die Aktien von Nestle, Novartis und Roche. Seit Jahresbeginn erwirtschaftete die schon länger existierende thesaurierende Anteilsklasse eine Wertentwicklung von 18,57 Prozent. 

Der Fidelity Emerging Markets Quality Income UCITS ETF umfasst aktuell 158 Aktien.  Mit 28,33 Prozent sind chinesische Aktien im ETF stark übergewichtet, gefolgt von Unternehmenspapieren aus Südkorea und Indien. Am meisten darin vertreten sind die Sektoren Finanzen, Technologie und zyklische Konsumgüter. Seit Jahresbeginn erwirtschaftete die thesaurierende Anteilsklasse eine Wertentwicklung von 11,34 Prozent. 

Weitere Details zu Dividenden finden Sie in unserem Anlageleitfaden.