Justtrade ermöglicht den Handel weiterer Kryptowährungen

Beim Neo-Broker Jusstrade lassen sich nun auch EOS, Chainlink und Stellar handeln. Damit sind dort nun acht Kryptpwährungen handelbar.

Ende Oktober 2020 startete Justtrade * als erster deutscher Online-Broker den Handel von Kryptowerten und Wertpapieren aus einem Depot heraus. Zum Start waren die fünf Kryptowerte Bitcoin *, Ethereum, Litecoin, XRP, Bitcoin Cash handelbar. Nun erweitert Justtrade sein Angebot um die stark nachgefragten Werte EOS, Chainlink und Stellar.

Acht Kryptowährungen handelbar

Justtrade Kunden können nun acht Kryptowerte, 8.500 Aktien und ETFs sowie 500.000 Zertifikate handeln. Mit drei Börsenplätzen, vier namhaften Zertifikate-Emittenten (Citi, Société Générale, UBS und Vontobel), ETFs und ETCs von 8 bekannten Anbietern (Amundi, DWS, iShares, Lyxor, Vanguard, Vaneck, UBS und WisdomTree) sowie dem Kryptohandel mit Bitcoin, EOS, Chainlink und Co. bietet Justtrade eine Auswahl, die es nicht noch einmal gibt. Und das Ganze für dauerhaft null Euro Orderentgelt.

„Der Handel von Kryptowerten gewinnt immer mehr an Beliebtheit. Unser Angebot, Kryptowerte aus dem gleichen Depot heraus handeln zu können wie Wertpapiere, wurde von unseren Kunden sehr gut angenommen. Durch den intuitiven Handel und den Wechsel innerhalb von Sekunden zwischen allen Asset-Klassen haben unsere Kunden die optimalen Voraussetzungen, um von beiden Welten zu profitieren und ihr Portfolio möglichst breit aufzustellen“, so Ralf Oetting, Geschäftsführer und Gründer von Justtrade.

Michael B. Bußhaus, Geschäftsführer und Mitgründer von Justtrade ergänzt: „Mit der Erweiterung um die spannenden Kryptowerte EOS, Chainlink und Stellar gehen wir nun einen weiteren Schritt, um unseren Kunden eines der professionellsten und umfassendsten Produktangebote am deutschen Markt bieten zu können.“

Gleichzeitig erweitert Justtrade sein Angebot an stark nachgefragten Handelsplätzen immer weiter und hat zuletzt im April 2021 mit der Tradegate Exchange die umsatzstärkste Retail-Börse in Deutschland angebunden. Damit ist Justtrade der einzige Online-Broker in Deutschland, bei dem an der Tradegate Exchange dauerhaft für null Euro Orderentgelt gehandelt werden kann.

Tipp: Nutzen Sie unseren ETF-Broker-Vergleich.

Auch im Kryptohandel bleibt Justtrade seiner Preispolitik treu und bietet den Kryptohandel ebenfalls komplett ohne Orderentgelt oder Netzwerkgebühren an. So können die nun acht Kryptowerte mit einem extrem günstigen Minimumspread von 0,30 Prozent anteilig für Kauf und Verkauf gehandelt werden. Damit ist das Angebot in Deutschland einzigartig und günstiger als die meisten Wettbewerber.

Die Verwahrung der Kryptowährungen

Die Verwahrung ist ebenfalls kostenfrei und erfolgt in Kooperation mit dem Münchener Bankhaus von der Heydt, welches als eine der ersten deutschen Banken für Kunden die Verwahrung von Kryptowerten anbietet.

Sicherheit Made in Germany ist für die Kunden von Justtrade somit auch im Kryptohandel gegeben. Die Konto- und Depotführung übernimmt die renommierte deutsche Privatbank Sutor Bank aus Hamburg, über die die Kundeneinlagen sowohl der gesetzlichen als auch der freiwilligen Einlagensicherung unterliegen.

Der Kryptohandel bei Justtrade erfolgt analog zum Wertpapierhandel direkt über eine Browser-Applikation über den Desktop oder in der App mit der Besonderheit, dass der Handel von Kryptowerten an sieben Tagen und 24 Stunden die Woche stattfindet. Somit steht der Kryptohandel auch außerhalb der herkömmlichen Handelszeiten für Wertpapiere sowie auch am Wochenende zur Verfügung. Auch beim Handel von Kryptowerten kommen die Kunden natürlich in den Genuss der gewohnten Realtime-Push-Kurse in der Handelsoberfläche von Justtrade.

Jetzt Justtrade ETF-Depot eröffnen! *