Neue – günstige – Amundi-ETFs handelbar

Neue – günstige – Amundi-ETFs handelbar

Seit 12.03.2019 sind erstmals in Europa neun Exchange Traded Funds von Amundi über Xetra und Börse Frankfurt handelbar.

Zu den Aktien-ETFs:

Über fünf Aktien-ETFs erhalten Anleger die Möglichkeit, an der Wertentwicklung großer und mittlerer Unternehmen zu partizipieren. Investoren können dabei zwischen den Regionen Europa, Eurozone, Japan, USA und entwickelte Länder weltweit wählen.

Zum Amundi Europa ETF bietet sich als Vergleichsprodukt der iShares Core MSCI Europe UCITS ETF EUR (Dist) (WKN:A0MZWQ) an. Der ETF ist ebenso wie der Amundi-ETF ausschüttend konzipiert, hinsichtlich der Gesamtkostenquote liegt der iShares-ETF mit 0,12 Prozent um sieben Basispunkte höher als die Amundi Neuemission.

Als Vergleich zum Amundi-ETF auf die Eurozone kann der iShares EURO STOXX 50 UCITS ETF (DE) (WKN:593395) herangezogen werden. Etwaige Dividenden werden ausgeschüttet. Auch hier liegt die Kostenquote mit 0,10 Prozent fünf Basispunkte über dem Produkt aus dem Hause Amundi.

Der iShares Core MSCI World UCITS ETF (WKN: A0RPWH) kann als komplementär zum Amundi-ETF auf den weltweiten Aktienmarkt entwickelter Länder angesehen werden. Das iShares Produkt ist thesaurierend konzipiert. Auch hier liegt die Gesamtkostenquote mit 0,20 Prozent, deutliche 15 Basispunkte über der des Amundi-ETFs.

Das selbe Bild zeigt sich bei den Amundi-ETFs auf Japan und den USA. Auch hier belaufen sich die Kosten auf 0,05 Prozent, kaum ein anderer ETF-Anbieter hat derzeit einen ETF auf diese Märkte im Angebot der die Gesamtkosten unterbietet. Alleinig der Invesco S&P 500 EUR Hedged UCITS ETF (WKN: A12DYR) bietet einer Gesamtkostenquote von 0,05 Prozent ähnliche Konditionen.

Zu den Renten-ETFs:

Über vier Renten-ETFs erhalten Anleger Zugang zu Unternehmens- und Staatsanleihen aus Europa, den USA oder weltweit.

Der Amundi Prime Euro Corporates UCITS ETF DR ermöglicht ein Investment in auf Euro lautende Investment-Grade-Unternehmensanleihen von Unternehmen weltweit. Als Alternative können Anleger auch den iShares € Corp Bond Large Cap UCITS ETF (WKN:778928) wählen. Auch er ist ausschüttend konzipiert. Die Gesamtkostenquote beläuft sich auf 0,20 Prozent – 15 Basispunkte über der des Amudi-ETF.

Mit dem Amundi Prime Euro Govies UCITS ETF DR und dem Amundi Prime Global Govies UCITS ETF DR können Anleger an der Wertentwicklung von Staatsanleihen partizipieren, die über ein Investment-Grade-Rating verfügen und von Staaten der Eurozone oder Staaten weltweit begeben werden.

Der Amundi Prime US Treasury UCITS ETF DR ermöglicht Anlegern, an der Wertentwicklung von auf US-Dollar lautenden US-Staatsanleihen mit einer Laufzeit von mindestens einem Jahr zu partizipieren. Vergleichsprodukt ist hierbei der SPDR Bloomberg Barclays US Treasury Bond UCITS ETF (WKN:A1JJTT). Die Gesamtkostenquote beträgt 0,15 Prozent, zehn mehr als beim Amundi Produkt. Der SPDR-ETF ist ausschüttend konstruiert.

Amundi strebt Verdopplung des verwalteten Vermögens an

Außerdem gab Amundi bekannt, das eine Verdopplung des verwalteten Vermögens im Bereich ETF, Indexing & Smart Beta bis 2023 angestrebt wird. Die Auflage der günstigen ETF-Palette, mit einer Gesamtkostenquote von 0,05 Prozent soll dabei ein wichtiger Baustein sein.

„In den vergangenen Jahren sind wir in allen Produkt- und Kundensegmenten stetig gewachsen“, erklärt Fannie Wurtz, Head of Amundi ETF, Indexing & Smart Beta. „Um unsere Wachstumsziele zu erreichen, werden wir neue Märkte erschließen und unsere Position in Europa weiter ausbauen, wo noch großes Wachstumspotenzial besteht.“

Amndi strebt an, das im Bereich ETF, Indexing & Smart Beta verwaltete Vermögen bis 2023 auf 200 Milliarden zu steigern. Dazu wird sich die Geschäftseinheit auf drei Wachstumstreiber konzentrieren: Intensivierung der Kundenbetreuung in Europa und Asien, Ausbau des Produktangebots sowie der Investment-Lösung und Wachstum im Retail-Geschäft.

Die ETFs werden Indizes abbilden, die von Solactive, einem etablierten und kostengünstigen Indexanbieter, entwickelt und berechnet werden. Alle Amundi Prime ETFs sind UCITS-konform und physisch replizierend.

Fazit:

Alle ETFs, sowohl Renten als auch Aktien sind ausschüttend konstruiert und weißen eine Gesamtkostenquote von gerade einmal 0,05 Prozent auf. Damit gehören sie aus Kostengesichtspunkten eindeutig zu den günstigsten bisher emittierten ETFs. Eine weitere Besonderheit der Produkte liegt im Indexanbieter. Dabei hat Amundi mit Solactive einen in Deutschland noch eher unbekannten Anbieter gewählt.

Name Anlageklasse ISIN Referenzindex
Amundi Prime Europe UCITS ETF DR Aktien-ETF LU1931974262 Solactive GBS Developed Markets Europe Large & Mid Cap EUR Index
Amundi Prime Eurozone UCITS ETF DR Aktien-ETF LU1931974429 Solactive Euro 50 Index
Amundi Prime Japan UCITS ETF DR Aktien-ETF LU1931974775 Solactive GBS Japan Large & Mid Cap Index
Amundi Prime USA UCITS ETF DR Aktien-ETF LU1931974858 Solactive GBS United States Large & Mid Cap Index
Amundi Prime Global UCITS ETF DR Aktien-ETF LU1931974692 Solactive GBS Developed Markets Large & Mid Cap USD Index
Amundi Prime Euro Corporates UCITS ETF DR Renten-ETF LU1931975079 Solactive Eurozone Government Bond Index
Amundi Prime Euro Govies UCITS ETF DR Renten-ETF LU1931975152 Solactive Eurozone Government Bond Index
Amundi Prime Global Govies UCITS ETF DR Renten-ETF LU1931975236 Solactive Global Developed Government Bond Index
Amundi Prime US Treasury UCITS ETF DR Renten-ETF LU1931975319 Solactive US Treasury Bond Index

Über den Autor

Redaktion

Redaktion

Unsere Redaktion setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran, Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.
extraETF - Alles über ETFs

Seit über einem Jahrzehnt stehen wir für schnelle und zuverlässige Informationen im Bereich Exchange Traded Funds (ETF).