Trade Republic verzeichnet mehr als eine Million Trades

Trade Republic (► Zum Testbericht) hat seit dem Marktstart im Januar 2019 mehr als eine Million Trades abgewickelt und will innerhalb der kommenden drei Monate die 100.000 Kunden-Marke erreichen.

Mit ihrer Vision, Wertpapierhandel für jedermann mobil, einfach und provisionsfrei zu ermöglichen, liegt Trade Republic Bank weiterhin im Trend. Das beweist auch das starke Kundenwachstum der vergangenen Monate. Das Unternehmen hat heute bekannt gegeben, dass es innerhalb der nächsten drei Monate die Marke von 100.000 Kunden erreichen will. Seit Marktstart im Januar 2019 wurden bereits mehr als eine Millionen Trades abgewickelt.

Provisionsfreier Handel kommt an

Das Angebot von mobilem und provisionsfreiem Wertpapierhandel, die einfache und intuitive Trade Republic App sowie die große Stabilität der eigenen Systeme führen zu einem starken Wachstum bei Kunden, Assets under Mangement und der Anzahl an Trades. In den vergangenen zwölf Monaten wurden bereits mehr als eine Million Wertpapiertransaktionen über Trade Republic ausgeführt. Nach der Öffnung der Warteliste in Österreich sollen bald auch österreichische Kunden von diesem Angebot profitieren.

Seit Januar 2019 befreit Trade Republic ihre Kunden von hohen Provisionen, Depotgebühren oder Negativzinsen. Dazu nutzt sie Rückvergütungen, die jeder Broker in Deutschland üblicherweise von seinen Handelspartnern erhält. Trade Republic erhält von ihren Handelspartnern rund 1,30 Euro Euro pro Trade.

„Ich habe es bereits gesagt: Trade Republic ist eine absolute Erfolgsgeschichte – auch für die Sino als Gesellschafter. Mehr als eine Million ausgeführte Trades und kurzfristig das Erreichen der 100.000 Kunden-Marke sind ein eindrucksvoller Beleg dafür“, so Ingo Hillen, Vorstand der Sino AG und seit 2018 auch Geschäftsführer der Trade Republic Bank GmbH.

Die Sino AG ist über ihre vollständige Tochtergesellschaft, die Sino Beteiligungen GmbH, mit rund 30 Prozent an der Trade Republic Bank GmbH beteiligt. Die Entwicklung von Trade Republic beurteilt der Vorstand der Sino weiterhin sehr positiv und erwartet derzeit eine dem entsprechende Entwicklung des Beteiligungswertes.

Tipp: Im ETF-Sparplan-Test in der Extra-Magazin-Ausgabe Februar/März 2020 ging Trade Republic als Sieger hervor.

Trade Republic
Angebot
Kosten
Service
Trade Republic ist Deutschlands erster mobiler und provisions­freier Broker. Es können Aktien, ETFs und Derivate ohne Orderprovisionen gehandelt werden. Für die Abwicklung fällt nur eine Fremdkostenpauschale von 1 € an. Auch bei den ETF-Sparplänen ist der Anbieter stark: Mehr als 310 ETFs können Anleger dauerhaft kostenfrei besparen. So günstig ist kein anderer Anbieter. Die Mindestsparrate beträgt 10 €. Dafür müssen Sparer jedoch ausschließlich auf das iShares ETF-Angebot zurückgreifen. Dennoch sollten alle gewünschten ETFs über Anlageklassen und -regionen gefunden werden.
Gesamtnote

5