Abwarten im sicheren Hafen mit einem Bund-Future-ETF

Das Coronavirus geht um die Welt. Staatsanleihen versprechen in schwierigen Phasen relative Stabilität. Jetzt in einen Bund-Future-ETF investieren?

Der digitale Vermögensverwalter Moneyfarm (► Zum Testbericht) passt seine Portfolios während der Corona-Krise zum zweiten Mal an. Die vergangenen Wochen hätten Anleger die größten Kursverluste an einem Tag, die volatilste Handelswoche seit 1929 und die größte Unsicherheit gemessen am VIX-Index gebracht. Dem habe aber auch der beste Börsentag des S&P 500 seit 2008 gegenübergestanden, so Thomas Völker, Geschäftsführer von Moneyfarm (► Zum Testbericht) Deutschland. Als Folge der Krise hat das Team rund um Moneyfarm reagiert: „Wir haben daher insbesondere die Aktienquote und den Anteil der High-Yield-Anleihen reduziert“, erläutert er. „In den USA erwarten wir einen zunehmend heftigen Ausbruch des Virus, da in den zurückliegenden Wochen keine größeren Maßnahmen ergriffen wurden und sich das Virus aktuell schnell ausbreitet“, erläutert Völker.

Geringe Volatilität und Liquidität sind Trumpf

Da in der aktuellen Krise liquide Mittel besonders wichtig seien, habe Moneyfarm die Bestände an europäischen Staatsanleihen zuletzt aufgestockt. Diese würden im schlimmsten Fall von staatlichen Interventionen profitieren. „So reduzieren wir zum einen die Volatilität in unseren Portfolios, vermeiden zum anderen aber auch das große Risiko plötzlich nicht handelbarer beziehungsweise illiquider Anlagen. Wir sind in diesen Tagen besonders froh, keine Positionen in Private Equity oder anderen wenig liquiden Alternativen aufgebaut zu haben“, erklärt Völker.

Bund-Future-ETF: 2020 in der Gewinnzone

Selbstentscheider, die ebenfalls auf Nummer sicher gehen möchten, sollten unbedingt auf eine hohe Cashquote achten. Um umzuschichten, können sich Anleger an der aktuellen Verbreitung des Virus orientieren und beispielsweise US-Titel untergewichten. Um Barmittel zu parken, bietet sich beispielsweise der ComStage Bund-Future UCITS ETF (WKN: ETF560) an. Der ETF bildet eine synthetische deutsche Staatsanleihe mit einer Laufzeit von zehn Jahren ab. Im laufenden Jahr legte der ETF um 0,4 Prozent zu. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,2 Prozent.

Hinweis: Die Entwicklung des Bund-Futures hängt stark an der allgemeinen Zinsentwicklung. Wer komplett auf Nummer sicher gehen möchte, sollte sein Geld besser in solidem Tagesgeld parken.

ComStage Bund-Future UCITS ETF

WKN: ETF560 ISIN: LU0508799334
Kurs 165,06 €
Kosten (TER) 0,20 %
Fondsvolumen 9 Mio. €
Indexabbildung Synthetisch
1 Monat -3,50 %
Lfd. Jahr +1,37 %
Mehr Infos zum: ComStage Bund-Future UCITS ETF
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Tipp: Mehr zur konsequenten Umsetzung einer Anlagestrategie erfahren Sie in unserem Wissensartikel „Asset Allocation – Risiko und Ertrag im Einklang„.