Blackrock mit einem nachhaltigen Dax-ETF

Blackrock bietet einen neuen Nachhaltigkeits-ETF auf den Dax. Wir stellen Ihnen den ESG-ETF auf den deutschen Aktienmarkt vor.

Um der steigenden Nachfrage nach nachhaltigen Anlagen gerecht zu werden, hat Blackrock den iShares DAX ESG UCITS ETF (DE) (WKN: A0Q4R6) aufgelegt. Er ist der erste ETF, der den DAX ESG Target Net Return Index abbildet – eine nachhaltige Variante des deutschen Aktienindex Dax von Qontigo, des Investmentinformationsanbieters der Deutschen Börse. Der Fonds ist seit dem 20. Mai 2021 auf Xetra gelistet. Er wurde von der Blackrock Asset Management Deutschland AG aufgelegt und wird von dem Fondsmanagement-Team in München verwaltet.

Normenbasiertes Screening und maximierter ESG-Score

Ebenso wie der iShares Core DAX UCITS ETF (DE), in den Anleger aktuell rund sieben Milliarden Euro investiert haben, ermöglicht der neue Fonds ein breites Engagement in deutschen Blue Chips. Der iShares DAX ESG UCITS ETF (DE) maximiert im Vergleich zum seit dem Jahr 2000 bestehenden Pendant die ESG-Bewertung des Gesamtportfolios, den sogenannten ESG-Score. Ausgangspunkt dafür ist ein normenbasiertes Screening. Unternehmen, die in den Bereichen umstrittene Waffen, Kraftwerkskohle, Tabak, Kernenergie, Militärgeschäfte, Handfeuerwaffen oder aktiv sind, werden aus dem Index herausgefiltert. Damit ist sichergestellt, dass die Unternehmen im zugrunde liegenden DAX ESG Target Net Return Index globalen Standards wie den UN Global Compact Principles, den OECD Guidelines for Multinational Enterprises und den UN Principles on Business and Human Rights gerecht werden.

Im verbleibenden Universum erhalten Unternehmen mit vergleichsweise hohen ESG-Werten mehr Gewicht, entsprechend ihrer Marktkapitalisierung im Streubesitz. Um die 30 Titel zu vervollständigen, ersetzt man sie mit Titeln aus dem Universum des HDax (Dax, MDax und TecDax), die anhand der Marktkapitalisierung und ihres ESG-Scores identifiziert werden. Darüber hinaus zielt die Methodik darauf ab, die Kohlenstoffintensität der Indexwerte im Vergleich zum klassischen Dax um mindestens 30 Prozent zu reduzieren.

Sowohl das Global Standards Screening, als auch die Berechnung der ESG-Scores geschieht auf Basis von Daten des unabhängigen und führenden ESG-Research- und Ratinganbieters Sustainalytics. Gleichzeitig wahrt der DAX ESG Target Net Return Index das Risiko-Rendite-Profil des Hauptindex Dax, da der Tracking Error auf maximal 1,5 Prozent begrenzt ist.

Tipp: Erfahren Sie alles über das Investieren in Nachhaltigkeits-ETFs.

Aktuell umfasst der DAX ESG Target Net Return Index 30 Aktien, so wie der Dax. Wenn die Zahl der Dax-Werte im September 2021 wie angekündigt auf 40 steigt, erhöht sich auch die Zahl der Werte im DAX ESG Target Net Return Index auf 40. Der Index wird einmal pro Quartal im März, Juni, September und Dezember von Qontigo überprüft und neu gewichtet – _sowohl im Hinblick auf dessen ESG-Profil als auch den Tracking Error. Beim iShares DAX ESG UCITS ETF (DE) erfolgt dann ebenfalls eine quartalsweise Anpassung.

Der neue ETF unterfällt Artikel 8 der Offenlegungsverordnung der Europäischen Union (SFDR). Zudem wird er dem Konzept zur Klassifizierung nachhaltiger Anlageprodukte gerecht, das der deutsche Fondsverband BVI, der Deutsche Derivate Verband (DDV) und der Bankendachverband Deutsche Kreditwirtschaft (DK) gemeinsam erarbeitet haben. Blackrock geht davon aus, dass 70 Prozent seiner in Europa neu aufgelegten beziehungsweise repositionierten Fonds in diesem Jahr Artikel 8 oder 9 der Offenlegungsvereinbarung der Europäischen Union entsprechen werden.

Ein weiterer Schritt zu Nachhaltigkeit als neuem Investment-Standard

Für Blackrock ist der iShares DAX ESG UCITS ETF (DE) ein weiterer Schritt, um Nachhaltigkeit als neuen Investment-Standard zu etablieren. Dazu hat der Vermögensverwalter sich bereits Anfang 2020 verpflichtet und seitdem eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um dem nachzukommen. Dies beinhaltet die Zusammenarbeit mit Indexanbietern, um das Universum nachhaltiger Indizes zu erweitern und zu verbessern, auch um nachhaltige Versionen ihrer wichtigsten Indizes bereitzustellen. Zudem arbeitet der Vermögensverwalter weiter gemeinsam mit ihnen an einer stärkeren Standardisierung und Transparenz der Methodik für Nachhaltigkeitsindizes.

Stimmen zum nachhaltigen Dax-ETF

Dirk Schmitz, Leiter der Länder Deutschland, Österreich und Osteuropa bei Blackrock, sagt: „Der Dax-Index bildet seit 1988 einen wichtigen Teil der deutschen Wirtschaft ab und ist das führende deutsche Kursbarometer. Viele Dax-Unternehmen sind nicht nur stark im Heimatmarkt aufgestellt, sondern auch eng mit der Weltwirtschaft verflochten. Insofern bildet der ETF die Stärke eines großen Teils der deutschen Wirtschaft ebenso ab wie die globale Konjunktur. Das macht ihn für heimische und internationale Anleger interessant. Ein nachhaltiger und damit zukunftsorientierter Ansatz zahlt auf die langfristigen Ziele unserer Kunden ein.“

Peter Scharl, Leiter des Privatkundengeschäfts und iShares in Deutschland, Österreich und Osteuropa bei Blackrock, kommentiert: „Mit dem hierzulande aufgelegten und verwalteten iShares DAX ESG UCITS ETF (DE) bieten wir eine ESG-Alternative zum gefragten iShares Core Dax UCITS ETF (DE). Der neue Fonds steht in Einklang mit Artikel 8 der EU-Offenlegungsverordnung und dem deutschen Verbändekonzept. Das macht den Fonds zum essenziellen Portfoliobaustein für private und institutionelle Investoren.“

Stephan Flaegel, Chief Product Officer, Indices and Benchmarks bei Qontigo, sagt: „Bei Qontigo stellen wir unseren Kunden Module zur Verfügung, mit denen sie den Impact ihrer nachhaltigen Portfolios optimieren können. Sie haben dabei eine breite Auswahl, um ihre individuellen Vorstellungen von Nachhaltigkeit umzusetzen. Der DAX ESG Target Index ist eine innovative Lösung für den deutschen Markt. Der Index entstand durch die Kombination von Index und Analytics – der zentralen Herangehensweise bei Qontigo.“