Von Thomas Brummer2. Dezember 2021
Dividenden machen 40 Prozent an der Gesamtrendite aus.

Dividenden – so stark werden sie in den kommenden Jahren steigen

Dividenden spielen keine Rolle? Von wegen, sie machen immerhin 40 Prozent der Gesamtrendite deiner Aktienanlage aus. Und sie sollen stark steigen.

Die Europäische Zentralbank (EZB) setzt uns weiter auf Zins-Diät. Nicht selten wird also die Dividende als der neue Zins bezeichnet. Auch, wenn diese Darstellung hinkt, solltest du die Kraft von Gewinnausschüttungen nicht unterschätzen. Denn nach Ansicht von Sam Witherow, Manager des JPMorgan Investment Funds – Global Dividend Fund, können Dividenden in diesem Umfeld als Klassiker der ertragsstarken Anlageklassen ihre Vorteile besonders ausspielen.

„Wer hätte noch vor einigen Jahren erwartet, dass sich mit Aktien mehr Cashflow als mit Anleihen generieren lässt? Doch seit der Finanzkrise haben sich die Vorzeichen geändert und nach einem turbulenten Jahr in der Pandemie erlebt die Dividende als Ertragsquelle aktuell einen weiteren Aufschwung“, sagt Witherow. Und auch historische Daten untermauern den langfristigen Mehrwert der Dividende: Wie eine fast hundertjährige Übersicht von J.P. Morgan Asset Management zeigt, machten zwischen 1926 und 2020 Dividenden im Durchschnitt knapp 40 Prozent der Gesamterträge der US-Aktien im S&P 500 aus.

Saftiges Dividenden-Wachstum erwartet

Ein Vorteil der Dividenden ist laut Witherow, dass sie weniger schwanken als Unternehmensgewinne und sich also gerade in Krisenzeiten deutlich stabiler zeigen. „Sicherlich sind Dividenden durch die Auswirkungen der Pandemie in Mitleidenschaft gezogen worden, aber die Erholung ist auf einem guten Weg.“ So hast du in diesem Jahr, wie nach Krisen üblich, ein überdurchschnittliches Dividendenwachstum beobachten können.

„Auch wenn es bereits eine robuste Erholung gab, sind wir sehr optimistisch, dass sich diese Entwicklung weiter fortsetzt. Für die nächsten fünf Jahre erwarten wir beispielsweise eine jährliche Wachstumsrate von acht Prozent bei der Dividende je Aktie im MSCI All Countries World Index (ACWI)“, erklärt der Dividenden-Fondsmanager. Vor allem im Value-Segment befänden sich viele Unternehmen mit höheren Ausschüttungen. Mit Value-ETFs investierst du in Substanzunternehmen, deren derzeitiger Wert unterbewertet erscheint.

Tipp: Hier erfährst du, welcher der beste MSCI ACWI ETF ist.

Der ETF mit Dividendengarantie

Selbstverständlich kannst du mit ETFs auch gezielt auf Dividenden bauen. Ein Klassiker in diesem Segment ist der iShares STOXX Global Select Dividend 100 UCITS ETF (DE) (WKN: A0F5UH). Der entsprechende Index enthält ausschließlich Unternehmen, deren Dividende je Aktie in den vergangenen fünf Jahren nicht gesunken ist. Erfahre alles über die drei größten Dividenden-ETFs der Welt.

iShares STOXX Global Select Dividend 100 UCITS ETF (DE)

WKN: A0F5UH ISIN: DE000A0F5UH1
Kurs 30,40 €
Kosten (TER) 0,46 %
Fondsvolumen 1.956 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat -2,95 %
Lfd. Jahr +1,27 %