Von Timo Baudzus3. November 2021

Investment-Tipp: Dies ist der ETF des Monats im November 2021

Die Börse Düsseldorf, die ICF Bank und extraETF vergeben einmal im Monat den Titel „ETF des Monats“. Hier erfahren Sie, welcher ETF sich den prestigeträchtigen Titel für November 2021 ans Revers heften kann. Plus: alle Infos zu einer tollen Aktion der Börse Düsseldorf!

Aufmerksame Marktbeobachter werden es in den vergangenen Monaten sicherlich mitbekommen haben. Wenn es um das Thema Rohstoffe geht, ist immer wieder die Rede von einem sogenannten Superzyklus. Dies rührt daher, dass viele Rohstoffe in den vergangenen Monaten sehr stark performt haben. Kupfer beispielsweise hat sich im laufenden Jahr um rund 30 Prozent verteuert, Aluminium um ca. 40 Prozent. Und der Ölpreis ist sogar auf dem besten Weg, sich innerhalb dieses Jahres zu verdoppeln.

Die starken Performance-Zahlen haben allerdings noch nichts mit einem strukturellen Superzyklus zu tun. Sie sind vielmehr auf die aktuell sehr gut laufende Konjunktur zurückzuführen sowie auf Probleme bei den Lieferketten. Für einen Superzyklus braucht es jedoch mehr als steigende Preise einzelner Rohstoffe nach einer schweren Rezession. „Ich verstehe darunter vielmehr einen lang anhaltenden, zehn bis 15 Jahre andauernden, nachfragegetriebenen Preisanstieg über alle Rohstoffklassen hinweg, wie das etwa am Ende des 19. Jahrhunderts in Zusammenhang mit der Industrialisierung in den USA oder nach dem Zweiten Weltkrieg der Fall war“, sagt Ulrich Stephan, Chefanlagestratetge der Deutschen Bank. 

Rohstoffe immer wichtiger

Allerdings spricht für einen Superzyklus vor allem folgendes: Die Wirtschaft bereitet ihre Transformation zu mehr Nachhaltigkeit vor. Die Welt bewegt sich geradewegs in Richtung Netto-Null-Kohlenstoff-Emissionen, um die globale Erderwärmung unter der entscheidenden Schwelle von 2 °C zu halten. Und dazu bedarf es wichtiger Rohstoffe.

Vor allem Industriemetalle spielen bei diesen Investitionen eine große Rolle. Kupfer beispielsweise ist ein zentraler Rohstoff, um E-Autos zu produzieren . Es ist daher kaum verwunderlich, dass viele Länder sich bereits den Zugang zu Materialien sichern, die zur Herstellung von Batterien, 5-G-Technik oder Wasserstoffzellen benötigt werden.

Doch eins ist klar: Für die Transformation bedarf es gewaltiger Investitionen – und sehr viel Energie. Dies spielt sich auch in den Preisen des globalen Energiemarktes wider, zum Beispiel beim Erdgas. Zugleich hat die Opec die Förderung von Erdöl verknappt, was ebenfalls zu steigenden Preisen führt, da Öl für viele Produktionsstätten noch immer der wichtigste Rohstoff sind. 

Tipp: Hier erfahren Sie alles über das Investieren in Gold.

Aktions-ETF im November

Um all dem Rechnung zu tragen, haben die Börse Düsseldorf, die ICF Bank und extraETF im November einen ETF zum Produkt des Monats gekürt, das den Rohstoff-Auftrieb adäquat abbildet und Anleger somit attraktive Renditechancen ermöglicht. Denn in all die genannten Rohstoffe (und noch viele mehr) lässt sich gebündelt investieren – und zwar mit dem L&G Longer Dated All Commodities (WKN: A1CXBU).

Das Label „ETF des Monats“ wird von der Börse Düsseldorf, der ICF Bank und extraETF einmal im Monat vergeben – und wird nur ausgewählten Produkten zuteil, die sowohl die Experten der Börse Düsseldorf, der ICF Bank als auch unser Redaktionsteam überzeugen. Verbunden ist dies mit einer tollen Aktion der Börse Düsseldorf und der ICF Bank, die den „ETF des Monats“ für einen Monat zu vergünstigten Handelskosten anbieten. Sie können den L&G Longer Dated All Commoditiesüber die Börse Düsseldorf im November also mit einem vergünstigten Spread handeln.

Aktion der Börse Düsseldorf: Im Aktionsmonat wird der ETF des Monats an der Börse Düsseldorf vom Skontroführer ICF BANK zu nochmals engeren Geld- und Brief-Kursen gehandelt. Ziel ist es, den niedrigsten Spread unter den deutschen Handelsplätzen bieten zu können. Die Courtage für ETF-Geschäfte an der Börse Düsseldorf beträgt 0,08%; in Verbindung mit einem niedrigen Spread und anhängig von der Ordergröße kann dies für das einzelne Geschäft zu einem günstigeren Kauf- oder Verkaufspreis führen, als an einem Handelsplatz ohne explizite Nebenkosten. Vergleichen lohnt sich! (Ausschlaggebend für die Gebühren ist das Preisverzeichnis der depotführenden Banken bzw. Broker)

Der ETF des Monats im November

Der ETF von L&G umfasst knapp eine Milliarde Euro und bildet synthetisch den Dow Jones-UBS Commodity Index 3 Month Forward (SM) nach. Erdgas, Öl, Kupfer, Gold oder auch Mais sind in dem Rohstoffkorb des ETFs enthalten. Damit ist die Wertentwicklung nicht nur von einem einzigen Rohstoff abhängig. Der ETF des Monats November ist also breit diversifiziert. Das Produkt kostet 0,3 Prozent jährlich und legt seine Erträge automatisch wieder an.