iShares mit neuen Anleihen-ETFs und neuer Anteilsklasse bei Smart-Beta-ETF

Neue iShares-ETFs auf Xetra: Hochverzinsliche Unternehmensanleihen, Anleihen von Entwicklungsbanken und ein globales Aktienportfolio mit geringer Schwankung.

Seit 21. August 2020 sind drei neue ETFs von iShares über Xetra und Börse Frankfurt handelbar. Einer davon stellt aber lediglich eine neue Anteilsklasse dar. Nachfolgend stellen wir Ihnen die neuen iShares-ETFs vor.

Globale Aktienmärkte mit geringen Schwankungen

Der iShares Edge MSCI World Minimum Volatility UCITS ETF USD (Dist) (WKN: A2QA0W) ermöglicht Anlegern die direkte Investition in große und mittelgroße Unternehmen aus 23 Industrienationen. Unter Verwendung eines Minimum-Varianz-Ansatzes werden Unternehmen mit geringer Volatilität ausgewählt, die zur Reduzierung des Risikoprofiles des Gesamtportfolios beitragen. Der ausschüttende ETF ruft laufende Kosten von 0,30 Prozent auf den Plan. Ganz neu ist er aber nicht. Er ist lediglich eine neue Anteilsklasse zum schon länger bestehenden thesaurierenden iShares Edge MSCI World Minimum Volatility UCITS ETF (WKN: A1J781).

Tipp: Minimum Volatility gilt als Faktorprämie. Erfahren Sie mehr über Smart-Beta-ETFs.

Anleihen von Entwicklungsbanken

Mit dem iShares USD Development Bank Bonds UCITS ETF EUR Hedged (Acc) (WKN: A2QA0V) investieren Anleger in auf US-Dollar lautende, festverzinsliche Unternehmensanleihen von Entwicklungsbanken weltweit. Diese staatlich aufgesetzten, supranationalen Institutionen fördern nachhaltige Projekte zum Ausbau sozialer und ökonomischer Strukturen in Entwicklungsländern. Im Index sind Anleihen mit einem Investment Grade Rating, einer mindestens einjährigen Restlaufzeit sowie einem ausstehenden Mindestvolumen von 500 Millionen US-Dollar enthalten.

Zusätzlich ist der Anteil eines Emittenten am Gesamtportfolio auf maximal 25 Prozent begrenzt. Anleger sind gegenüber Währungsrisiken zum Euro abgesichert. Der thesaurierende ETF kommt auf eine Gesamtkostenquote (TER) von 0,18 Prozent.

Tipp: Erfahren Sie alles Wissenswerte zum Investieren in Nachhaltigkeits-ETFs.

Hochverzinsliche Unternehmensanleihen mit iShares

Mit dem iShares USD High Yield Corp Bond ESG UCITS ETF EUR Hedged (Acc) (WKN: A2QA0U) haben Anleger die Möglichkeit, in auf US-Dollar lautende, festverzinsliche Unternehmensanleihen mit Sub-Investment Grade Rating zu investieren. Die Restlaufzeit beträgt mindestens ein Jahr und das ausstehende Mindestvolumen liegt bei 250 Millionen US-Dollar. Anleihen von Unternehmen mit Geschäftsrisiken in Entwicklungsländern oder solche, die die Nachhaltigkeitskriterien nicht erfüllen, sind ausgeschlossen. Zusätzlich sind Anleger gegenüber Währungsrisiken zum Euro abgesichert. Der ETF ist ebenfalls thesaurierend, ist aber mit einer TER von 0,55 Prozent teurer.