Comstage und Lyxor legen Nasdaq-ETFs zusammen

Bei Comstage geht die Umstellung auf Lyxor munter weiter. Diesmal trifft es einen Nasdaq-100-ETF. Was das für Anleger bedeutet.

Durch die Übernahme von Comstage durch Lyxor werden schon seit längerer Zeit immer wieder ehemalige Comstage- in Lyxor-ETFs überführt. Zum 11. September 2020 trifft es ein Standardprodukt: den ComStage Nasdaq-100 UCITS ETF (WKN: ETF011). Dieser wird mit dem Lyxor Nasdaq-100 UCITS ETF (WKN: LYX05V) verschmolzen. Das Umtauschverhältnis steht noch nicht fest.

Was müssen Anleger tun?

Nichts! Anleger, die in den Nasdaq-ETF von Comstage investiert sind, können Sie sich entspannt zurücklehnen. Lyxor übernimmt für sie die Arbeit, es ändert sich lediglich der Name Ihrer Nasdaq-Position. Der Umtausch erfolgt automatisch zum 11. September 2020. Sollten Anleger das nicht wünschen, können sie noch bis 4. September 2020 ihre Comstage-ETF-Anteile verkaufen. Notwendig ist das aber nicht.  Bei ETF-Sparplänen sollte man jedoch beim jeweiligen Broker nachfragen, da hier nicht immer eine automatische Übertragung auf die neue ISIN erfolgt.

Tipp: Hier gelangen Sie zu einer Übersicht sämtlicher Lyxor-ETFs.

Über Lyxor

Als Comstage-Anleger ist Ihnen Lyxor unter Umständen noch kein Begriff. Schon seit 2001 bietet Lyxor ETFs an. Damals steckte der Markt noch in den Kinderschuhen. Durch den Zusammenschluss mit Comstage gibt es eine größere Auswahl. Rund 300 ETFs zählen so mittlerweile zur Produktpaletten. Auch die Nähe zum deutschen Privatanleger ist mit einer eigens gegründeten Niederlassung und lokalem Fondsmanagement in Frankfurt gegeben.

Tipp: Mit unserem Risikorechner können Sie anhand von zehn Fragen die optimale Aktienquote für Ihr Portfolio ermitteln.