HSBC: Aktien bleiben attraktiv

Trotz bestehender Risiken sieht es langfristig gut aus für Aktien. Anleger können auf verschiedene Weisen reagieren.

Die Marktexperten von HSBC sehen auch langfristig gute Aussichten für Aktien. Zwar müssten Anleger abwarten, wie die Maßnahmen der Notenbanken weltweit wirken, doch dürften Aktien nach Ansicht von Axel Cron, Chief Investment Officer bei HSBC, auch weiter attraktiv bleiben. Risiken sieht Cron allerdings in den USA. Da die Fed neben Preisstabilität auch Wachstumsziele verfolge, könnte mittelfristig Inflation wieder ein Thema werden. „Unterm Strich sollten sich Anleger auf ein weiter rückläufiges globales Wachstum einstellen. Für alleine an der Bewertung orientierte Investoren gibt es aber angesichts der geringen Inflationserwartungen eine gute Nachricht: Relativ gesehen bleiben Aktien weiter attraktiv“, so Cron in einem aktuellen Marktkommentar.

ETFs für ein marktbreites Investment

Zwar verweist der Anlageexperte auf explizite Chancen in China und bei britischen Dividendenwerten, doch können vor allem ETF-Investoren auch marktbreiter investieren.  Um weltweit von Aktien profitieren zu können, bietet sich beispielsweise der Welt-Index MSCI World an. Dieser bildet Aktien aus Industrieländern ab und klammert Schwellenländer, wie China, bewusst aus. Angesichts der wachsenden Risiken kann es Sinn machen, Titel zu wählen, die in der Vergangenheit eine geringe Volatilität aufgewiesen haben. Neben aktiven Strategien kommen diesem Ziel auch Smart-Beta-Strategien näher.

Stabile Entwicklung – selbst 2018

Der iShares Edge MSCI World Minimum Volatility UCITS ETF (WKN: A1J781) zeichnet sich dadurch aus, dass er aus dem Weltindex genau diejenige Teilmenge herausfiltert, welche zwar den Gesamtmarkt noch immer repräsentiert, aber zugleich in der Vergangenheit eine geringe Volatilität aufgewiesen hat. Im aktuellen Jahr war auf diese Weise bereits eine Rendite von 10 Prozent möglich. Selbst 2018 steht ein Zuwachs von 2,79 Prozent zu Buche. Aktuell sind 2,7 Milliarden Euro investiert. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,3 Prozent.

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden Welt. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs).