Tech-ETF: Lohnt sich der Einstieg noch in den Nasdaq 100?

Der Nasdaq 100 hat sich wieder stabilisiert. Kann man immer noch in einen Tech-ETF auf den Index investieren? Das sagen die Analysten. 

Tech-Aktien waren über Monate schwer angesagt, kamen zuletzt aber unter die Räder. Am Markt halten sich Gerüchte, wonach vor allem die großen Tech-Konzerne im Falle eines Wahlsiegs von Donald Trump mit Gegenwind rechnen müssten. Die Fehde zwischen Twitter und dem amtierenden US-Präsidenten ist bekannt. Trump wirft dem Onlinedienst Zensur vor, während es Twitter als seine redaktionelle Pflicht sieht, Unwahrheiten zu kennzeichnen.

Etwas weniger klar gegen den US-Präsidenten hat sich Facebook positioniert. Hier betont man, die Meinungsfreiheit schützen zu wollen. Doch die Zukunft der großen Tech-Konzerne hängt nicht nur vom Ausgang der US-Präsidentschaftswahl ab.

Nasdaq 100: Der Blick geht nach oben

Vielmehr sprechen die nackten Zahlen und das Gewinnwachstum noch immer für Apple, Microsoft, Alphabet und Co – und damit auch für einen Tech-ETF. Nach der Korrektur im Nasdaq 100 konnte sich der Tech-Index zuletzt wieder stabilisieren. Aus charttechnischer Sicht sehen die Experten des Brokers IG Markets wieder Potenzial, bleiben aber dennoch vorsichtig: „Nach der Rückeroberung einiger Unterstützungen ist das 61,8%-Retracement der kurzfristigen Aufwärtsbewegung bei 11.470 Zählern nun wieder in Reichweite.“

Allerdings war die US-Technologiebörse zuletzt daran einige Male gescheitert, so die Analysten. Langfristig orientierte Anleger, die während der vergangenen Monate an der Seitenlinie standen oder aber rechtzeitig vor der Korrektur einige Gewinne mitgenommen haben, können auch unabhängig von der charttechnischen Lage zum aktuellen Zeitpunkt an vorsichtige Zukäufe denken – während der vergangenen Jahre hat der Tech-Index ähnliche Rückschläge immer schnell wieder aufgeholt.

Tipp: In unserem Anlageleitfaden „Nasdaq 100 ETFs: Welcher ist der Beste?“ finden Sie alle Infos, die Sie brauchen. 

Tech-ETF weiter auf der Gewinnerstraße

Als geeigneter ETF könnte sich der  iShares NASDAQ 100 UCITS ETF (WKN: A0YEDL) erweisen. Trotz der jüngsten Rückschläge steht 2020 noch immer eine Rendite von 25,8 Prozent zu Buche. Mit dabei sind die ganz großen Tech-Konzerne wie Apple, Microsoft, Amazon, Facebook oder Alphabet. Insgesamt stecken 110 Titel im ETF. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,33 Prozent.

iShares NASDAQ 100 UCITS ETF

WKN: A0YEDL ISIN: IE00B53SZB19
Kurs 554,70 €
Kosten (TER) 0,33 %
Fondsvolumen 5.021 Mio. €
Indexabbildung Physisch
1 Monat +6,45 %
Lfd. Jahr +27,40 %
Mehr Infos zum: iShares NASDAQ 100 UCITS ETF
Mehr ETFs finden: ETF-Suche